Elli E. Forum  

Zurück   Elli E. Forum > Blogs > Elli

Bewerten

Kleiner Bericht über Stockholm

Veröffentlicht: 03.09.2008 um 16:17 von Elli

Stockholm, 22. – 25.08.08 Servus zusammen, ja endlich mal wieder ein kleiner Bericht meines doch sehr aufregenden Lebens. Wir, Jake, Andy und ich, haben einfach mal so Deutschland verlassen und uns auf den Weg ins Land von Pippi Langstrumpf gemacht. War ich als Kind ja großer Fan von. Bin ich eigentlich immer noch. Genau es ging nach Schweden, in die wunderschöne Stadt Stockholm für zwei unplugged Auftritte. Die Vorfreude bei Jake und Andy war sehr groß. Vielleicht könnt ihr euch auch vorstellen warum?! Genau, blonde, unglaublich gutaussehende Mädchen soweit das Auge reicht. Und ich sags euch, es ist auch genauso. Schon am ersten Abend, unserem Anreisetag, waren die beiden kurz davor, sich das Leben zu nehmen. Was sagt man dazu?! Nach einem leckeren Abendessen am Wasser mit den beiden Mädels, die uns zu diesem Trip eingeladen hatten (übrigens zwei Berlinerinnen, wa), gings dann auch direkt ins Bett. Gottseidank hatte Jake Ohrstöpsel für mich. Geschnarche im Duett... Am Samstag hatten wir vor unserem Auftritt ja doch noch jede Menge Zeit die Stadt zu erkunden. Zu Fuß gings für fast eine Stunde am Wasser entlang (wunderschön) in die Altstadt, wo wir uns erstmal nach einem geeigneten Cafe zum Frühstücken umgesehen haben. Wir hatten ja auch noch das Glück, dass das Wetter unglaublich war. Sonnenschein. Ich sag nur, wenn Engel reisen. Nach dem Frühstück gings eigentlich stundenlang auf Erkundungstour und ein bisschen Shopping. Nach einem gefühlten 100km Spaziergang (der arme Andy, er hatte nämlich nur Chucks an und dazu kam noch, dass er sich den Fuß verstaucht hat...buhu) gings noch mal kurz in unsere Unterkunft zurück (die übrigens so groß wie eine Schuhschachtel war), um unsere Instrumente für den Auftritt abzuholen. Der erste Auftritt fand in den sogenannten „Dieselverkstaden“ statt. Das ist ein Gebäudekomplex mit Kino, Restaurants und eben einem kleinen Raum für Konzerte. Mit uns bestreiteten das Konzert noch drei weitere Bands aus Schweden. Alles sehr sehr nette Menschen diese Schweden. Ach und übrigens, hätte ich fast vergessen, fühlten sich Jake und ich fast wie Schweden, da wir uns nachmittags noch eben mal einen schwedischen Harrschnitte geleistet hatten. Es waren auch einige Leute da, die uns ganz andächtig gelauscht hatten. Der Schwede an sich ist sehr aufmerksam. Nach dem kleinen aber feinen Konzert gings mit der Bahn wieder zurück nach Stockholm, da die Location etwas ausserhalb lag. Eine kleine Schwäche hat ja Schweden. Man kommt nicht so leicht an Alkohol und ich rede hier nicht von hartem Stoff, sondern von einem einfachen Bier oder einer Flasche Wein. Irgendwie sind wir aber dann doch noch an ein bisschen was gekommen. Und das haben wir uns dann zum Feierabend ganz gemütlich gegönnt. Der nächste Tag fing auch wieder mit einer Tour in die Stadt an und wieder einem kleinen bisschen Shopping. Muss ja sein, wenn man so weit von zu Hause weg ist. Der Schwede an sich, kleidet sich auch ein bisschen anders. Das schöne an diesem Tag war, dass die Auftrittslocation dieses mal mitten in der Altstadt von Stockholm lag. Das Cafe Mineur...Qui, Qui...Ein sehr schönes Lokal im Keller... Nach einem langen Spaziergang und ein bisschen chillen am Wasser gings um zehn auf die Bühne. Und dieses mal gabs auch ein kleines Glas Rotwein während des Auftritts. Ich finde das gehört bei einem unplugged Auftritt auch mit dazu. Mit uns an dem Abend spielten noch zwei weitere Bands aus Schweden. Sehr schöne chillige Atmosphäre. Nach dem Auftritt gings dann noch ans Wasser. Im Gepäck Wein, die Gitarre und ein paar nette Schweden und Berliner. Hach war das entspannt und lustig. Wurde dann doch etwas länger der Abend und leider mussten der Jake und ich am nächsten Tag auch echt früh raus, da wir schon sehr zeitig nach Deutschland zurückgeflogen sind. Der Andy hatte es da ein bisschen besser, da er einfach noch einen Tag länger bleiben konnte. Schön für ihn, schlecht für uns. Das wichtigste an diesem Tag, die Sonnenbrille. Aber es war echt schön in Schweden. Ganz lieben Dank an die Crew dort, die sich wirklich sehr nett um uns gekümmert haben. Stockholm ich komme wieder!!!!! EURE ELLI
Kategorie: Kategorielos
Hits 7875 Kommentare 0
Kommentare 0

Kommentare

 

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:05 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) 2003-2017 PSR Netsolutions