Elli E. Forum  

Zurück   Elli E. Forum > Diskussionsforen > Chit Chat

Chit Chat Allgemeines Diskussionsforum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
  #1  
Alt 25.05.2009, 23:44
Andrea Eberl Andrea Eberl ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registrierungsdatum: 09.2008
Beiträge: 7
Andrea Eberl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Daumen hoch Mein persönlicher Human-Day

Mein persönlicher Human-Day am 22.5.2009
Text verfasst in der Naht vom 23. bis 24.5.2009
Bis Bill Gates wieder schuld war und mich vom Internet trennte
<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-comfficeffice" /><o></o>
<o></o>
Ich hatte gestern viel zu lange geschlafen, obwohl die Sonne schien. Als ich mich dann aber schließlich doch zum Aufstehen aufraffte, setzte ich mich an mein neues Laptop, um eine Überweisung zu tätigen. Nichts funktionierte. „Schon so spät“, dachte ich. „Ich bin auf das Intervew mit Elli überhaupt nicht vorbereitet – wie denn auch, mit einem alten Rechner ohne Braille-Zeile und einem neuen Laptop, in dem ich gerade nur in Zeitlupe schreiben kann. - So ein Chaos.“ Mein Laptop steigerte mit jedem neuen Überweisungsversuch meine ohnehin schon Monate anhaltende Wut auf Bill Gates undseine Technik. Ich hasse Hilfs- und Machtlosigkeitssituationen. Am Libsten hätte ich mich vergraben und geweint. Aber dazu war jetzt schlichtweg keine Zeit. Ich wollte jazu meiner“ Lieblngs-Elli. Das hatte ich ihr un mir verspochen.
Währendich unter die Dusche ging, dachte ich: „Nein, diese scheiß Laune nimmst du nicht mit ins „MTC““. Aber nun, wie Human halt ist, hab ich sie dann doch den ganzen Abend im Hinterkopf mit mir herumgeschleppt. Dementsprechend schräg war ich auch drauf.
Elli und ich umarmten einander, als hätten wir uns immer schon gekant, und im Interview war ich sehr zufrieden mit Elli – nicht mit mir. – „Schwamm drüber!“, dachte ich,schließlich war ja das verdammte neue Laptop schuld und Bill Gates.
Wir hatten einen schönen Abend mit der Musik von Adriane Gonzales, Alex Amsterdam und vor allem mit Elli. Und ich hatte viel Spaß mit Ilka, Ramona, Muki, Antje und denen, die mir namentlich wieder entfallen sind. Sorry! Bei „Run away“ hatte ich wieder mal die Ehre, mitsingen zu dürfen (diesmal von unten), und überhaupt ist das Publikum gut mitgegangen. Aber Elli kann ihr Publikum auch gut anheizen. Als sie nämlich schon zemlich am Anfang: „Wo sind die Hände?!“ rief, dachte ich nur: „Wenn ich jetzt zwei Stunden mit nach oben ausgestreckten Armen stehen bleiben soll... Nö, das klappt nicht.“
Nachdem ich ursprünglich schräg drauf war, rann mir der Wein dementsprechend schnell dieKehle entlang, und den dazu passenden Eindruck muss ich dann doch auf die Menschen um mich herum gemacht haben. Aber alle waren lieb zu mir und ich fühlte mich aufgefangen Ich danke Euch dafür und entschuldige mich hiermit für das Weinfass ohne Boden.
Alle drei Künstler schenkten mir ihre CDs, um sie im Radio zu spielen. Vielen Dank für dieses schöne Geburtstagsgeschenk.
Als ich ging, rief mir Elli zu: „Sauf nicht so vel, Andrea.“ Danke, Du wunderbar ehrliche Haut. Wie recht Du doch hast...
Kurz darauf fiel ich noch in den nächsten Döna-Laden, weil mich mein kleines Vernunftsgen daran erinnete, dass ich den ganzen Tag fast noch nichts gegessen hatte. Wer war da eigentlich noch dabei? Wer hat mich denn zur Bahn gebracht? Schlagartig nüchtern wurde ich jedenfalls in selbiger, als ich an einer Station mitten in der Pampa aufwachte. Steinweg oder Steinstraße. Ich stieg mit meiner Blindenführhündin Smokey aus und nahm, um die Gegenbahn nicht zu verpassen, den kompliziertestn Weg über die Glese, obwohl Smokey mir durch hartneckiges Stehenbleiben signalisiert hatte, dass das illegal war, und landete zuguterletzt in irgenwelchem stacheligen Grünzeug. Da hab ich erst mal gelacht, zuversichtlich, dass di Ban bald kommen würde. Aber siekam nicht. Ich war endgültig sauer auf mich. Und diesml konnte Billy Gates nun wirklich nichts dafür.
Als ich wieder kommunikationsfähg war, rief ich bei Mietwagen Kalk an, aber nachdem ich nicht beschreiben konnte, wo die Station sich genau befand, empfahl mir die Telefonistin, die Polizei zu rufen. „Oh Gott“, dachte ich. „Wegen so einer Lapalie soll ich jetzt auch noch die Bullen rufen - wie peinlich.“
Erst telefonierte ich mit der Feuerwehr. Für alle, denen so was auch irgendwann mal passieren sollte: Ruft bitte nicht die 112, sondern die 110.
Diesmal freute ich mich wie noch selten in meinem Leben, als hinter mir das einzige Auto nach einer gefühlten halben Stunde hielt, ein Polizeiwagen. „Guten Tag! Wir sind von der Polizei. Geht’s ihnen gut?“ „Ja, jetzt wieder...“ Ich entschuldigte mich für meine Unzulänglichkeit, wegenso einer Lapalie die Polizei zu rufen. „Ach, das kann ja mal passieren.“, erwiderte die Polizistin, und auch ihr Kollege war entspannt.
Ich war super schnell zu Hause mit meinem ungewöhnlichen Taxi und bedankte mich für die schnelle und durchaus angenehme Hilfe, dackelte mit meinem Dacke äh Bordercollie-Schäferhund noch zur nächsten Grünfläche und dann nach Hause.
Zu Hause angelangt, öffnete ich meine Geburtstagssektflasche und rauchte noch ein paar Zigaretten, schrieb Elli noch eine, wie ich fürchte, Chaosgedankenvolle Mail, na und dann erreichte mich schon die nächste Hiobsbotschaft per Mail, dass es meiner besten Freundin nicht gut geht, weil ihre Beine so schmerzen, dass sie oft auf Krücken gehen muss. Und das, nachdem ich vor ein paar Tagen erfahren habe, das eine sehr liebe Freundin aus der Steiermark an Brustkrebs verstorben ist – schon wieder einer von meinen Lieblingsmenschen, den ich set Jahren nicht mehr gesehen habe und von dem ich mich nicht mehr verabschieden konnte. – In meiner Machtlosigkeit antwortete ich meiner Freundin, traurig und schockiert. Denn wenn es ihr schlecht geht, dann haut mir das besonders rein. Wir haben einige Jahre zusammengearbeitet, und wir waren von Anfang an zusammengewachsen. Da braucht die eine nicht viel sagen, und die andere weiß bescheid, obwohl wir uns jetzt nur noch selten sehen.
Dann machte ich den Rechner aus, ging zurück zum Sekt und tat das, was ich Stunden zuvor schon vor gehabthatte – ich weinte ins Sofa hinein, bis ich dort einschlief.
Was war DAS für ein Tag! Aber ich schätze seine schönen Stunden mit Euch und seine Lieder, die ich nicht missen möchte. Vielen Dank Euch dafür.
__________________
[URL]http://www.myspace.com/andreaeberl[/URL]
[URL="http://www.myspace.com/andreaeberl"][/URL]
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.05.2009, 00:25
Benutzerbild von Amandafan
Amandafan Amandafan ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registrierungsdatum: 11.2003
Ort: Wie das Land, so das JEVER
Beiträge: 3.597
Amandafan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Amandafan eine Nachricht über ICQ schicken Amandafan eine Nachricht über MSN schicken Amandafan eine Nachricht über Yahoo! schicken
AW: Mein persönlicher Human-Day

Huhu Andrea,

Du hast es geschafft.....kannte nen Teil ja schon von unserem Gespräch am Telefon, aber so textlich vor mir gesehen, kommt es noch viel besser !!! *lach*

Danke fürs einstellen....Du bist mir echt ne Marke *haha*

Mit November könnte übrigens klappen.....schaun wir mal....

GLG + drück Dich
Kerstin

P.S.: Das andere hab ich auch erledigt und nun die Daumen drücke, dass alles am Laptop bald richtig rund läuft bei Dir !!!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.05.2009, 00:51
ilka_sparv ilka_sparv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registrierungsdatum: 06.2008
Ort: Berlin
Alter: 48
Beiträge: 423
ilka_sparv befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Mein persönlicher Human-Day

Hallo Andrea !

Das ist ja voll krass. Hätte ich das geahnt....hätte ich Dich noch nach Hause gebracht !
Das beim Döner und in der Bahn war ich...ilka , aber ich mußte ja schon nach 2 Stationen raus.
Habe mich sehr gefreut Dich kennenzulernen ! Das nächste Mal gibt es aber nicht mehr so viel Weinschorle aus großen Gläsern *Lach*

Sei ganz lieb aus Berlin gegrüßt u. umarmt

ilka
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.05.2009, 08:31
Benutzerbild von Elli live Fan
Elli live Fan Elli live Fan ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registrierungsdatum: 04.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 5.279
Elli live Fan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Mein persönlicher Human-Day

Schöner Bericht...
Als beinahe Älteste hier müsste ich aber eigentlich verbale Zensur üben!

Andrea, nachts über die Gleise?
Mit Blindenhund in deinem Zustand?
Hättest wenigstens an Smokey denken können, wenn schon nicht auf sie hören!

Wie man so vielerorts lesen kann, floss der Alkohol anscheinend in Strömen.. Hatte doch Vorteile, dass ich nicht dabei war...womöglich wär mein Absturz vorprogrammiert gewesen...

In DEM Dönerladen gegenüber?
Oje, welch Erinnerungen kommen da hoch...nicht wahr, Antje?

LG Sabine
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
album, human, konzert, persönlich

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Web de: Elli - Human Elli live Fan Elli-Presseartikel 0 17.05.2009 10:41
Human EPK Elli live Fan Elli-Videos 5 23.03.2009 06:49
Mein erster Beitrag Firewire Elli-Bilder 13 07.05.2004 20:47
Mein Tag in Bogen FrankenRoxx Chit Chat 22 25.04.2004 15:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:58 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) 2003-2017 PSR Netsolutions