Elli E. Forum

Elli E. Forum (https://forum.elli-e.de/index.php)
-   Elli-Presseartikel (https://forum.elli-e.de/forumdisplay.php?f=25)
-   -   my mercury.de Kritik/Human (https://forum.elli-e.de/showthread.php?t=3493)

Elli live Fan 12.05.2009 19:13

my mercury.de Kritik/Human
 
mymercury.de ist die Onlineversion von mercury – dem kostenlosen Monatsmagazin. mymercury.de wird von einem engagierten Team in Zusammenarbeit mit der überregionalen Wochenzeitung Rheinischer Merkur gemacht

Ein Leben nach #DSDS die 2.: Am Freitag erscheint Ellis 3. Album. Unsere Kritikerin Paula ist durchaus angetan

<image src=http://www.mymercury.de/images/_logo_blau.gif>
Zitat:

Dienstag, 12 Mai 2009

Plattenteller: Ellis „Human“

Von Paula Konersmann

Seit dem vergangenen Wochenende hat Deutschland einen neuen Superstar. Während Daniel Schuhmacher nun mit seiner ersten Single die Charts stürmt, bekommt er schon am nächsten Freitag Konkurrenz: Elisabeth Maria „Elli“ Erl veröffentlich mit „Human“ ihre, ja tatsächlich – ihre dritte CD.


<image src=http://www.mymercury.de/typo3temp/pics/064801dad8.jpg>

Als 24-jährige Studentin einst selbst Superstar, entschied sie die zweite DSDS-Staffel 2004 für sich. Mit ihrem Auftritt als Rockröhre mit roter Haarpracht begeisterte sie nicht nur Dieter Bohlen, sondern auch die Zuschauer – und blieb bis heute die einzige Frau, die bei der Show abgeräumt hat. Die Single „This Is My Life“ provozierte damals ein gewiss nicht unwillkommenes Skandälchen: Der Sound klang allzu aufdringlich nach Bohlen. So erschien der Song erst mit Nachbesserungen, und Ellis Zusammenarbeit mit Deutschlands erfolgreichstem Musikproduzenten endete abrupt.

<image src=http://www.mymercury.de/uploads/RTEmagicC_Elli-0555.jpg.jpg>

Zwar haben deutsche Fans seitdem wenig von ihr gehört, doch Elli ist dem Musikbusiness erhalten geblieben. Wie schon vor dem DSDS-Zirkus nahm sie fleißig Singles auf und schob musikalische Projekte an. In den USA gründete sie letztes Jahr sogar ihr eigenes Label. „Ich wollte nicht mehr nur an einer Albumproduktion teilnehmen, ich wollte mein Album selbst machen. Ich wollte, dass es 150 Prozent ich ist“, erklärt die Künstlerin. Nun sind diese 150 Prozent da: Die meisten Songs auf ihrem 38-minütigen Album hat Elli selbst geschrieben. Sie singt und greift auch schon mal selbst in die Tasten.

Der Opener, die ausgekoppelte Single „Shadows“, ist ein munterer Pop-Song, andere Stücke wie „Let Me Waste Your Time“ zeigen die ruhige, in der Branche auch gern verletzlic“ genannte Seite der 29-Jährigen. Auch rockige Töne finden sich, etwa in der Up-Tempo-Nummer „Smile @ Me“. Inspiration empfing die Sängerin offenbar von vielen Seiten, vor allem aber von Kristen Hall, die einst auch Amanda Marshalls Hit „Let It Rain“ schrieb – jenen Song, den Elli seinerzeit in der ersten RTL-Mottoshow dargeboten hatte.

Thematisch halten sich die Lieder an Bewährtes: Liebe und Selbstfindung. Die Arbeit an dem Album, sagt Elli, habe ihr die Leidenschaft für die Musik zurück gegeben. Für dieses Jahr sind Konzerte in Übersee geplant, „Human“ soll aber auch in der Heimat richtig durchstarten. Das ist wohl das Beste, was man über dieses Produkt sagen kann: Für Elli hat das Leben nach DSDS begonnen.

<image src=http://www.mymercury.de/uploads/RTEmagicC_Elli-0563.jpg.jpg>



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:36 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) 2003-2017 PSR Netsolutions